Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Rendsburg

Am Nord-Ostsee-Kanal

Rendsburg

Am Nord-Ostsee-Kanal

Rendsburg

Am Nord-Ostsee-Kanal

Rendsburg

Am Nord-Ostsee-Kanal

Radverkehr in Rendsburg: Wichtige Wegeverbindungen wieder frei

Radverkehr in Rendsburg: Wichtige Wegeverbindungen wieder frei

Radverkehr in Rendsburg: Wichtige Wegeverbindungen wieder frei

In der Stadt Rendsburg konnten nun zwei wichtige Radwegeverbindungen wieder freigegeben werden. Zwischen der Herderschule und dem Wohnmobilstellplatz an der Untereider ist in den vergangenen Monaten ein neuer getrennter Geh- und Radweg in Pflasterbauweise entstanden. Der Radweg ist 3 Meter breit, der Fußweg 2,5 Meter. Beide Wege werden durch einen ein Meter breiten Mittelstreifen voneinander getrennt. Der Weg, der in den Verlauf der Veloroute 4 fällt, war in der Vergangenheit häufig durch Überstauung mit Oberflächenwasser aufgefallen. Der neue Weg wurde daher um etwa 40 Zentimeter angehoben, um eine erneute Überschwemmung zu verhindern. Die Bauarbeiten hatten im vergangenen November begonnen und konnten jetzt im Mai mit der offiziellen Abnahme abgeschlossen werden. Investiert wurden etwa 750.000 Euro.

Ebenfalls wieder freigegeben ist der Weg, der von der Blauen Eiderbrücke entlang der Bundesstraße 77 zur Imland-Klinik führt. Dieser Weg musste im September des vergangenen Jahres gesperrt werden, damit der Lärmschutzwall errichtet werden konnte, der das neue Wohnquartier Neuwerk-West vor den Fahrgeräuschen schützen wird. Der Weg wurde wassergebunden wiederhergestellt. Bürgermeisterin Janet Sönnichsen zeigt sich erfreut, dass die Arbeiten so schnell vorangeschritten sind – trotz der Hauptbauphase über die Wintermonate. „Rendsburg zeichnet sich durch kurze Wege aus, die wunderbar mit dem Rad bewältigt werden können. Damit die Menschen aber auch umsteigen, müssen die Wege attraktiver werden. Und hier machen wir aktuell wirklich Tempo.“

Foto 1 von links: Heiko Hinrichsen (Stadt Rendsburg, Tiefbau), Dieter Röschmann (Günter Fuldt Straßen und Tiefbau), Gerd Schimming (Ingenieurbüro eds-planung) und Lars Hiller (Geschäftsführer Günter Fuldt Straßen und Tiefbau) während der Abnahme des neuen Wegabschnitts zwischen Wohnmobilstellplatz und Untereider.

Foto 2: Mobilitätsmanager Jan Köpnick-Stolz und Bürgermeisterin Janet Sönnichsen unterwegs auf dem neuen Weg entlang des neuen Lärmschutzwalls.

Auskunft erteilt:
Stabsstelle Bürgermeisterin
Dana Frohbös

Stadt Rendsburg

Die Bürgermeisterin
Am Gymnasium 4
24768 Rendsburg

Tel.: 04331 206-0 (Zentrale)

Tourismus & Marketing

Rendsburg Tourismus und Marketing
Bahnhofstraße 12 – 16
24768 Rendsburg

Tel.: 04331 66345-10

Rendsburg Information

Im Alten Rathaus
Altstädter Markt
24768 Rendsburg

Tel.: 04331 66345-66

Öffnungszeiten Terminbuchung