Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Ausflugsziele am NOK

Paradies für Petrijünger

Er ist nicht umsonst eines der beliebtesten Angelgewässer in Schleswig-Holstein, der Nord-Ostsee-Kanal. Mit seinem wohl einzigartigen Nebeneinander von Salz- und Süßwasserfischen bietet er übers ganze Jahr hinweg eine überaus große Artenvielfalt. Sein Fischbestand reicht vom Zander, Karpfen, Hecht und Aal über Dorsch und Scholle bis hin zur Meer-, Bach- und Regenforelle. Und nicht zu vergessen die Heringe, die jedes Jahr im Frühling zu Tausenden in den Kanal zum Ablaichen strömen. Dann stehen die Angler dicht an dicht und ziehen die in Schwärmen ziehenden Heringe zu Dutzenden aus dem Kanal.

Der Treidelweg

... wandern und radeln auf historischen Pfaden!

Früher liefen hier Pferde, die von Land aus Eiderschiffe gegen den Strom (oder die Flaute) zogen. Heute kann der Treidelweg bequem auf dem „Drahtesel“ oder zu Fuß erlebt werden. Von Büdelsdorf bis Borgstedt wurde der Weg neu angelegt. Zahlreiche Spielgeräte am Wegesrand laden ein, die eigene Balance und Geschicklichkeit zu testen und machen einen Spaziergang auch für Kinder interessant. Wer länger verweilen möchte, kann dieses an einem der Grillplätze oder an der wunderschönen Badestelle in Borgstedt mit großer Spielanlage machen. Den Blick auf die schöne Eider wieder freizugeben, war den beiden Kommunen wichtig und so ließen sie Gestrüpp und störenden Bewuchs entfernen. In Büdelsdorf wurde zusätzlich eine Aussichtsplattform errichtet, von der aus man die Schiffe auf dem Nord-Ostsee-Kanal erblicken kann.

Infos: www.eider-und-kanalregion-rendsburg.de

Rund um Jevenstedt

Zu den Sehenswürdigkeiten in Jevenstedt zählt die teilweise aus riesigen Feldsteinen gemauerte Dorfkirche aus der Zeit der Christianisierung Holsteins im 12. Jahrhundert, gegenüber das mit Reet gedeckte Fachwerk-Pastorat, eine prächtig restaurierte alte Kirchspielvogtei (Privatbesitz) und ein historisches, ebenfalls reetgedecktes Schulgebäude. Seit einiger Zeit hat Jevenstedt auch ein Heimatmuseum. In der restaurierten ehemaligen Schmiede werden Haushaltsgerät aus Großmutters Zeiten ausgestellt und an längst vergessene Handwerkskünste erinnert.

Nübbel an der Eider

Die kleine Gemeinde an Eider und Nord-Ostsee-Kanal gehört zu den ersten Adressen in der Urlaubs- und Kulturregion. Dank seiner absolut ruhigen Lage in den Eiderwiesen hat sich Nübbel zu einem bevorzugten Urlaubsort mit ländlich-idyllischem Charakter entwickelt. Ziel vieler heimatkundlich interessierter Ausflügler ist das Wahrzeichen der Gemeinde: Die Mühle „Anna" mit ihrem kleinen Heimatmuseum. www.nuebbel.de

Naturerlebnisraum Kolonistenhof

Der Naturerlebnisraum Kolonistenhof liegt eingebettet in die reizvolle Landschaft der Hüttener Berge. Das rund 14 ha große Außengelände lädt zum Erkunden und Spazierengehen ein. Hier können Sie Ziegen streicheln, den Uhu beobachten oder einfach die Stille der Natur in der Baumkirche genießen. Außerdem finden zwischen Ostern und Erntedank zahlreiche Veranstaltungen im und um den Naturerlebnisraum statt. Freuen Sie sich auf einen Besuch, die Außenanlagen sind ganzjährig geöffnet.
Weitere Informationen unter: www.kolonistenhof.de

 

NordArt im Kunstwerk Carlshütte

Kunstwerk Carlshütte ist eine gemeinsame Initiative der ACO Gruppe und der Städte Büdelsdorf und Rendsburg. Namensgeber und Zentrum des Kulturforums ist die 1827 gegründete und 1997 stillgelegte Carlshütte; sie war das erste Industrieunternehmen der Herzogtümer Schleswig und Holstein. Heute wird das Gelände für Kulturveranstaltungen genutzt.
Mittelpunkt ist die seit 1999 jährlich von Anfang Juni bis Anfang Oktober stattfindende NordArt – eine der größten jährlichen Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in Europa. Unverwechselbare Spielstätte der NordArt sind die historische Eisengießerei mit ihren 22.000 Quadratmetern Grundfläche und ein 80.000 Quadratmeter großer Skulpturenpark.
Jahr für Jahr definiert sich die NordArt neu und setzt andere Schwerpunkte. Im Zusammenspiel mit der imposanten Kulisse der Carlshütte entwickeln die Bilder und Skulpturen, Fotografien und Installationen von mehr als 200 ausgewählten Künstlern aus aller Welt eine ganz eigene Atmosphäre und führen die Besucher auf eine unvergleichliche Weltreise durch die Kunst.
Seit 2011 ist das Kunstwerk Carlshütte außerdem das Zuhause für das Schleswig-Holstein Festival Orchester. Die ACO Thormannhalle wurde eigens dafür zu einem Proben- und Konzertraum mit Platz für 1200 Zuhörer umgebaut. Und seit 2015 laden NordArt und Schleswig-Holstein Musik Festival zu Konzerten inmitten der Ausstellung ein – ein Fest für die Sinne.
Informationen: www.nordart.de
www.kunstwerk-carlshuette.de

Tipp:
Auf dem Gelände befindet sich ein Ausstellungscafé „Alte Meierei“
Öffnungszeiten: Di bis So. 12.00 - 19.00 Uhr

Service

Ideen und Anregungen
Guter Bürgerservice gehört zur Lebensqualität in einer Stadt. Die Kreisstadt Rendsburg will besser werden. Senden Sie uns also online Ihre Ideen, Anregungen und Beschwerden! Nutzen Sie am besten unseren für Sie bereitgestellten Online-Kontakt - so geht es am schnellsten.

Gefördert durch