Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Neubürgerbegrüßung im Alten Rathaus am 26.03.2019

Stadtpräsident Thomas Krabbes und Bürgermeister Pierre Gilgenast begrüßten gestern 20 Gäste anlässlich der 35. Neubürgerbegrüßung im Ratssaal des Alten Rathauses. In lockerer Atmosphäre informierten Stadtpräsident und Bürgermeister über Historisches und Aktuelles aus der Stadt und informierten über eine Vielzahl von Angeboten, die Rendsburg für ihre Einwohnerinnen und Einwohner vorhält.

Darauf folgte die Vorstellungsrunde der Gäste. Von Großstädten wie Köln, Duisburg und Hamburg bis Gemeinden wie Ostenfeld und Meggerholm ist man nach Rendsburg gezogen. Auch ein Herr aus Syrien, der auf Englisch berichtete, wurde herzlich begrüßt. Es gab viele unterschiedliche Gründe, nach Rendsburg zu ziehen.

Dazu gehörten Arbeitsplatzwechsel, der Wunsch näher am Arbeitsplatz zu wohnen oder in die alte Heimat zurück zu ziehen. Auch die Möglichkeit zu nutzen, dort zu leben, wo man gerne seine Zeit verbringt, wurde vorgetragen. Nun kurze Wege zu haben, wurde mehrfach positiv hervorgehoben, als es darum ging, zu berichten, was einem gefällt oder eben nicht so gut gefällt. Der spürbare Hausärzte- sowie in einigen Bereichen auch Fachärztemangel, der auch durch Aufnahmestopps spürbar ist, wurde genauso angesprochen wie der Besucheransturm im Bürger- und Sozialbüro der Stadt am Donnerstagnachmittag.

Das überaus gute kulturelle Angebot wurde gelobt und wird von vielen Neubürgerinnen und Neubürgern intensiv genutzt. Nicht vermisst wird die Hektik der Großstadt, die viele zuvor erlebt haben. Berichtet wurde auch über gute nachbarschaftliche Kontakte, die man schon geknüpft hat und einen insgesamt freundlichen Umgang, der in Rendsburg gepflegt wird. Wünschenswert wäre noch eine Verbesserung der Busverbindungen sowie Maßnahmen zum Erhalt alter Häuser.

Nachdem Stutentrine und Markgraf sich humorvoll den Gästen vorgestellt hatten, freuten sich alle über die Grüße der Stadtwerke Rendsburg und der Touristinformation, die diese in Form von Flyern und kleinen Aufmerksamkeiten geschickt hatten.

Zum Abschluss lüftete Bürgermeister Gilgenast noch Geheimnisse des Alten Rathauses und man vereinbarte, Geselligkeit beizubehalten und Engagement fortzusetzen oder neu zu starten, um zur Belebung der Innenstadt beizutragen.

Die Stadt Rendsburg freut sich schon auf die 36. Neubürgerbegrüßung am Dienstag, den 17. September 2019.

Auskunft erteilt:
Dörte Riemer

Service

Ideen und Anregungen
Guter Bürgerservice gehört zur Lebensqualität in einer Stadt. Die Kreisstadt Rendsburg will besser werden. Senden Sie uns also online Ihre Ideen, Anregungen und Beschwerden! Nutzen Sie am besten unseren für Sie bereitgestellten Online-Kontakt - so geht es am schnellsten.

Gefördert durch