Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Wie geht es weiter in der Rendsburger Altstadt?


Weiter geht es mit einem öffentlichen Werkstattgespräch am Mittwoch, den 04. Dezember 2019, 19:00 Uhr,
in der Kulturschlachterei, Nienstadtstraße 6.

Am 24. August 2019 luden Stadtverwaltung und Politik die Rendsburger Bürgerinnen und Bürger zur Auftaktveranstaltung auf den Altstädter Markt ein, um über das Sanierungsgebiet  „Altstadt“ zu informieren und Wünsche und Meinungen zur Zukunft des Gebietes zu sammeln. Zahlreiche Interessierte folgten dieser Einladung und brachten ihre Ideen ein.
Nachdem die Ergebnisse im Bauausschuss und in der Bürgerversammlung für die Stadtteile Altstadt und Neuwerk vorgestellt wurden, sollen diese und das weitere Vorgehen nun öffentlich durch die BIG Städtebau GmbH im Rahmen eines Werkstattgesprächs vorgestellt werden.
Die Veranstaltung beginnt mit einleitenden Worten von Stephan Mohr, Kulturschlachterei e.V., Frank Thomsen, Fachbereichsleiter Bau und Umwelt und Gunnar Knabe, Bauausschussvorsitzender.
Im Anschluss werden die Ergebnisse der Auftaktveranstaltung präsentiert, darunter auch die Poetry Slam-Texte zum Thema „Meine Stadt“.
Zum Schluss wird darüber informiert, wie es in der Altstadt weitergehen könnte.
Unter anderem stellt Petra Reiber, Geschäftsführerin der Region Rendsburg GmbH ein mögliches Konzept vor.
Moderiert wird die Veranstaltung von Carolin Ahrens, BIG Städtebau GmbH.



Auskunft erteilt:
Stabsstelle Bürgermeister
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dörte Riemer

Service

Ideen und Anregungen
Guter Bürgerservice gehört zur Lebensqualität in einer Stadt. Die Kreisstadt Rendsburg will besser werden. Senden Sie uns also online Ihre Ideen, Anregungen und Beschwerden! Nutzen Sie am besten unseren für Sie bereitgestellten Online-Kontakt - so geht es am schnellsten.

Gefördert durch