Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Startschuss für den Mängelmelder in Rendsburg

Auch die beste Stadtverwaltung hat ihre Augen und Ohren nicht überall und freut sich über Hinweise einer aufmerksamen Bürgerschaft: Mit dem digitalen Anliegenmanagement „Mängelmelder Rendsburg“ bietet die Stadt Rendsburg ihren Bürgerinnen und Bürgern ab sofort einen neuen Service zur Übermittlung von Straßenschäden, illegal abgelegtem Müll oder wucherndem Unkraut.

Über die Online-Plattform „Mängelmelder Rendsburg“ (rendsburg.mängelmelder.de) schicken Nutzende ihre Meldungen zu Mängeln oder Schäden an der öffentlichen Infrastruktur einfach und bequem an ihre Stadtverwaltung. Dank GPS-Standortangabe und Fotos erhalten städtische Mitarbeiter einen ersten Überblick und können entsprechende Maßnahmen einleiten.

Auf einer digitalen Karte verfolgen Interessierte den aktuellen Bearbeitungsstand der Meldungen. Der Mängelmelder schafft somit Transparenz und eine Win-win-Situation für alle Beteiligten: Die Stadtverwaltung kann eingehende Meldungen effizient erfassen und bearbeiten, gleichzeitig helfen die Bürger ganz unbürokratisch dabei, Rendsburg noch attraktiver und lebenswerter zu gestalten.

Neben dem Online-Meldeportal für Anliegen steht der moderne Bürgerservice auch als kostenlose App „Mängelmelder Rendsburg“ für die Betriebssysteme Android und iOS in den offiziellen Stores zum Download bereit (Playstore und App Store).

Entwickelt wird der Mängelmelder von der wer|denkt|was GmbH, die sich auf digitale Lösungen zum Thema Bürgerbeteiligung spezialisiert hat.

Auskunft erteilt:
Dörte Riemer

Service

Ideen und Anregungen
Guter Bürgerservice gehört zur Lebensqualität in einer Stadt. Die Kreisstadt Rendsburg will besser werden. Senden Sie uns also online Ihre Ideen, Anregungen und Beschwerden! Nutzen Sie am besten unseren für Sie bereitgestellten Online-Kontakt - so geht es am schnellsten.

Gefördert durch