Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Barrierefreier Umbau von Bushaltestellen im Stadtgebiet - Hier: Schleswiger Chaussee, Haltestelle ehem. Feldwebel-Schmid-Kaserne, stadteinwärts

Die Stadt Rendsburg ist verpflichtet im Zuge der gesetzlichen Vorgaben bis zum 01.01.2022 die Bushaltestellen im Stadtgebiet barrierefrei umzubauen. Dieser Umbau beinhaltet einerseits die Erhöhung der Bordsteinkanten, um das Ein- und Aussteigen für die Fahrgäste zu erleichtern und andererseits den Einbau von taktilen Leitstreifen, um die Situation für Ein- und Aussteigevorgänge in der Fläche besser erkennbar zu machen.

Dieses Jahr sollen sieben Bushaltestellen im Stadtgebiet umgebaut werden. Dazu gehören die Haltestelle Seekenbek (Flensburger Chaussee), die beiden Haltestellen ehemalige Feldwebel-Schmid-Kaserne (Schleswiger Chaussee), die beiden Haltestellen Altenheim (Schleswiger Chaussee) und die beiden Bushaltestellen Berliner Brücke (Nähe Mittelstraße).

Die Umbauarbeiten der Bushaltestelle an der ehemaligen Feldwebel-Schmid-Kaserne (Oktogon) stadteinwärts beginnen ab dem 24.06.2019. Diese Haltestelle wird ausschließlich von der Autokraft angefahren. Lt. Auskunft des Busunternehmens wird die Haltestelle für die  Dauer der Bauarbeiten nicht angefahren. Die Autokraft verweist auf die benachbarten Haltestellen.


Auskunft erteilt:
Dörte Riemer

Service

Ideen und Anregungen
Guter Bürgerservice gehört zur Lebensqualität in einer Stadt. Die Kreisstadt Rendsburg will besser werden. Senden Sie uns also online Ihre Ideen, Anregungen und Beschwerden! Nutzen Sie am besten unseren für Sie bereitgestellten Online-Kontakt - so geht es am schnellsten.

Gefördert durch