Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Abschlussveranstaltung der Jugendspiele 2013 in Lancaster

All Good Things Must come to an end.
Viel zu schnell gingen wieder einmal eine Woche Jugendspiele zu Ende. Am letzten Wettkampftag konnte Rendsburg noch einige Medaillen gewinnen. Unerwartet stand ein Rendsburger Badmintonspieler am Freitag dreimal im Finale. In seinem ersten Spiel unterlag Adrian Scheffler (1997) nach einem wahren Krimi seinem Gegner aus Holland Thomas Sibbald, einem U15 Nationalspieler in drei Sätzen, nachdem er im letzten Satz noch ein 17:20 Rückstand ausgleichen konnte, bevor er 20:22 unterlag. Die erste Medaille an dieseTag, Silber, war das Ergebnis.
Im Doppel konnte er sich dann in einem hart umkämpften Spiel mit seinem Partner Simon Bode (1997) gegen das Doppelpaar aus Dänemark durchsetzen. Beide nahmen wglücklich die Goldmedaille in Empfang.
Im seinem dritten Spiel an diesem Tag kam er mit seiner Partnerin Carina Hingst (1998) nur schwer ins Match. "Da muss er durch, das muss er können, das ist eine Frage der Kondition, Adrian kann das!", war der angespannte Kommentar seine Trainerin Martina Bauer. In drei Sätzen konnten die beiden sich schließlich durchsetzen und die Goldmedaille gewinnen.

Zwei Goldmedaillen konnte die Schwimmerin Berit Iwersen (1997) noch für sich gewinnen. Über 100 m Rücken konnte sie in 1:17:24 ihre Gegnerinnen hinter sich lassen. Unter lauten Anfeuerungsrufen ihrer Teamkolleginnen musste sie auf der 200 m Schmettlingsstrecke alles aus sich heraus holen, um in 3:07:80 anzuschlagen und das begehrten Edelmetall in Händen halten zu können.

Die Jugendspiele gingen mit einer zweistündigen Abschlussveranstaltung, in der u.a. eine während der Woche komponierte und einstudierte Jugendspielhymne vorstellt wurde, zu Ende. Einen tänzerischen Rahmen lieferten die Tanzgruppen aus Aalborg und Lancaster. Madam Mayor Ruth Ashworth bedankte sich bei allen Teilnehmern für das Fair Play, den Gastfamilien und freiwilligen Helfern und hauptamtlichen Organisatoren für eine fantastische Woche, die ganz im Zeichen der internationalen Freundschaft und Verständigung stand. Sie beendete die Jugendspiele 2013 von Lancaster, bevor Thea de Smaelle zu den Spielen 2014 nach Almere / Niederlande einlud.

Viele neue Freundschaften sind in dieser Woche geschlossen worden. Dies zeigte sich besonders gut an den Umarmungen und Tränen die bei der Abfahrt am Samstag morgen vom Salt Ayre Sports Center flossen.

Vorläufiger, endgültiger Medaillenspiegel:

  • Lancaster: Gold 60x, Silber 89x, Bronze 80x
  • Aalborg: Gold 36x, Silber 34x, Bronze 31x
  • Almere: G 33x, Silber 26x, Bronze 27x
  • Lublin: Gold 31x, Silber 3x, Bronze 1x
  • Rendsburg: Gold 14x, Silber 17x, Bronze 17x

Mehr unter: https://www.facebook.com/LancasterIYG2013?fref=ts

Service

Ideen und Anregungen
Guter Bürgerservice gehört zur Lebensqualität in einer Stadt. Die Kreisstadt Rendsburg will besser werden. Senden Sie uns also online Ihre Ideen, Anregungen und Beschwerden! Nutzen Sie am besten unseren für Sie bereitgestellten Online-Kontakt - so geht es am schnellsten.

Gefördert durch