Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Aufhebung des Bebauungsplanes Nr. 35 "Gymnasiumsberg" einschließlich seiner 1. und 2. Änderung

Bekanntmachung der Stadt Rendsburg

der Aufstellung des Satzungsentwurfes zur Aufhebung
des Bebauungsplanes Nr. 35 „Gymnasiumsberg“ einschließlich seiner 1. und 2. Änderung
im beschleunigten Verfahren gemäß § 13a Baugesetzbuch (BauGB)


sowie

der Öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB
in Verbindung mit § 13a BauGB

des Satzungsentwurfes zur Aufhebung des Bebauungsplanes Nr. 35 der Stadt Rendsburg
für das Gebiet „Gymnasiumsberg“ einschließlich seiner 1. und 2. Änderung

Der Bauausschuss der Stadt Rendsburg hat in seiner Sitzung am 22.01.2019 beschlossen, für das anliegend dargestellte Gebiet den Satzungsentwurf zur Aufhebung des Bebauungsplanes Nr. 35 „Gymnasiumsberg“ einschließlich seiner 1. und 2. Änderung aufzustellen.

Der Beschluss wird hiermit bekannt gemacht.

Der vom Bauausschuss der Stadt Rendsburg am 22.01.2019 gebilligte und zur Auslegung beschlossene Satzungsentwurf zur Aufhebung des Bebauungsplanes Nr. 35 „Gymnasiumsberg“ einschließlich seiner 1. und 2. Änderung ist

vom 21. Februar bis zum 25. März 2019

im Neuen Rathaus der Stadt Rendsburg, Am Gymnasium 4, an der Bekanntmachungstafel im Foyer und im Fachbereich III Bau und Umwelt, Fachdienst Bauverwaltung, Zimmer 214, während der
Servicezeiten öffentlich einsehbar.

 

Mitteilungsblatt 02-2019

 

Geltungsbereich:

Nach oben

Da die Satzung zur Aufhebung des Bebauungsplanes Nr. 35 einschließlich seiner 1. und 2. Änderung im beschleunigten Verfahren gemäß § 13a BauGB beschlossen wurde, wird das Aufhebungsverfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2Abs. 4 BauGB erfolgen und lediglich der Entwurf der Aufhebungssatzung sowie der Begründungsentwurf ausgelegt.


Während der Auslegungsfrist können alle an der Planung Interessierten die Planungsunterlagen ein-sehen sowie Stellungnahmen hierzu schriftlich oder während der Servicezeiten zur Niederschrift ab-gegeben. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Aufhebung des Bebauungsplanes Nr. 35 „Gymnasiumsberg“ einschließlich seiner 1. und 2. Änderung unberücksichtigt bleiben, wenn die Gemeinde den Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit der Aufhebung des Bebauungsplanes einschließlich seiner 1. Und 2. Änderung nicht von Bedeutung ist.


Rendsburg, den 11.02.2019
Der Bürgermeister

 

Satzung der Stadt Rendsburg über die Aufhebung des Bebauungsplanes Nr. 35 „Gymnasiumsberg“ einschließlich seiner 1. und 2. Änderung

Begründung zur Satzung der Stadt Rendsburg über die Aufhebung des Bebauungsplanes Nr. 35 „Gymnasiumsberg“ einschließlich seiner 1. und 2. Änderung

 

 

 

Nach oben

Service

Ideen und Anregungen
Guter Bürgerservice gehört zur Lebensqualität in einer Stadt. Die Kreisstadt Rendsburg will besser werden. Senden Sie uns also online Ihre Ideen, Anregungen und Beschwerden! Nutzen Sie am besten unseren für Sie bereitgestellten Online-Kontakt - so geht es am schnellsten.

Gefördert durch