Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Rendsburg

Am Nord-Ostsee-Kanal

Rendsburg

Am Nord-Ostsee-Kanal

Rendsburg

Am Nord-Ostsee-Kanal

Rendsburg

Am Nord-Ostsee-Kanal

100 Jahre Hochbrücke

100 Jahre Hochbrücke

Historisches Ereignis in 2013

100 Jahre Rendsburger Eisenbahnhochbrücke mit Schwebefähre Rendsburg: ein historisches Ereignis, das eine besondere Würdigung verdiente.

Das gigantische Ingenieurbauwerk, 1910/11 begonnen und am 1. Oktober 1913 dem Verkehr übergeben, überspannt in 42 m Höhe als längste Eisenbahnbrücke Deutschlands den Nord-Ostsee-Kanal. Die Hochbrücke ist damit zum weithin sichtbaren Wahrzeichen der Stadt Rendsburg geworden und als technisches Denkmal identitätsstiftend und prägend für die ganze Region. Als Verbindungsglied der Eisenbahnlinie vom dänischen Fredericia über Flensburg und Neumünster nach Hamburg hat sie eine wichtige Funktion: Sie ist in der Nord-Süd-Achse des europäischen Bahnverkehrs das Nadelöhr für den Skandinavienverkehr, der seit dem Bau der Brücke über den Großen Belt in Dänemark 1998 der Bahnverkehr deutlich zugenommen hat.

Die unter der Rendsburger Hochbrücke angebrachte Schwebefähre, am 2. Dezember des gleichen Jahres 1913 in Betrieb genommen, diente als „bewegliche Brücke“ für den täglichen Fußgänger- und Fahrzeugverkehr zwischen der Stadt Rendsburg und der Gemeinde Osterrönfeld.

Anmerkung: Anfang 2016 kollidierte die Schwebefähre leider mit einem Frachter. Sie wurde abgehängt und kann auch nicht repariert werden, sondern wir neugebaut. Wann mit ihrer Fertigstellung zu rechnen ist, steht allerdings noch nicht fest.

Beide Konstruktionen, Hochbrücke und Schwebefähre, stehen seit 1988 unter Denkmalschutz. Als Kreuzungspunkt dreier Verkehrswege, nämlich einer künstlichen Wasserstraße, einer Eisenbahnlinie und einer Schwebefähre, über die eine Landstraße führt, gelten sie als weltweit einzigartig.

Statt Kerzen zum Geburtstag gab es ein Lichtkunstwerk, das auch nach dem Geburtstag bestehen blieb - ein regionales Gemeinschaftsprojekt, getragen von den 13 Gemeinden des Lebens- und Wirtschaftsraumes Rendsburg sowie von den 24 Gemeinden der Eider- und Kanalregion. Weitere Info zum Lichtkunstwerk PASSAGE www.passage-rendsburg.de

Anmerkung: Mit dem Fortgang der Schwebefähre wurde auch das Lichtkunstwerk außer Betrieb gesetzt.

Viele interessante Fakten finden Sie auch unter www.rendsburger-hochbruecke.de

Stadt Rendsburg

Der Bürgermeister
Am Gymnasium 4
24768 Rendsburg
Tel.: 04331 / 2 06 - 0
Bankverbindungen

Ansprechpartnerin für Wirtschaft und Stadtmarketing

Am Gymnasium 4
24768 Rendsburg
Tel.: 04331 / 206 251
Fax: 04331 / 206 274

Mittelholstein Tourismus e.V.

Altstädter Markt 1-5 (Altstadtpassage)
24768 Rendsburg
Tel.: 04331 / 21120
Fax: 04331 / 23369

RD-Marketing e.V.

Schleifmühlenstraße 16
24768 Rendsburg
Tel.: 04331 / 438 400
Fax: 04331 / 2031688