Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Rendsburg

Am Nord-Ostsee-Kanal

Rendsburg

Am Nord-Ostsee-Kanal

Rendsburg

Am Nord-Ostsee-Kanal

Rendsburg

Am Nord-Ostsee-Kanal

Veranstaltungshistorie

Veranstaltungshistorie

Wieder raus – Wieder was gemeinsam 2021

Der Familientreff 2021 ist für dieses Jahr beendet.

Einmal in der Woche hatte der Fachdienst Integration der Stadt Rendsburg zusammen mit einigen ehrenamtlich Engagierten Familien zum Treffen im Stadtpark Rendsburg eingeladen.

Es wurden unterschiedliche Gesellschaftsspiele wie "Vier Gewinnt", Wikinger-Schach", "Kalaha" (Steinchenspiel) oder einfach mit dem Ball gespielt, natürlich wurden auch Gespräche geführt und Kontakte gepflegt.

Def.: "Kalaha", im englischen Sprachraum Kalah, im deutschen Sprachraum auch Steinchenspiel genannt, ist ein modernes Strategiespiel der Mancala-Familie für zwei Spieler. Mancala ist der wissenschaftliche Gattungsbegriff für eine Gruppe von Brettspielen, bei denen der Inhalt von Mulden nach bestimmten Regeln umverteilt wird.

Alle waren Herzlich Willkommen und Eingeladen, egal ob groß oder klein, am Mittwoch in der Zeit von 16.00 bis 18.00Uhr auf den Wiesen des Stadtparkes vor dem Tor der VHS vorbeizukommen.

Unter der Beachtung der aktuellen Coronaregeln wurde gemeinsam gegessen und getrunken.

Anmeldungen sind zurzeit nicht möglich!

Nähere Informationen gibt es unter 04331-206654 (Ehrenamtskoordinierung) oder unter fluechtlingshilfe[at]rendsburg.de

 

Bilder

Gemeinsam machen wir am 01. Oktober 2021 Rendsburg schöner!

Der Fachdienst Integration der Stadt Rendsburg lädt im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Begegnungen" zu einen Arbeitseinsatz in unserer Stadt ein.

Hintergrund der Veranstaltung sind Menschen aus verschiedenen Kulturen, die in der Nachbarschaft unserer Stadt leben und wohnen, besser kennenzulernen und gleichzeit unsere Stadt mit Blumen zu verschönern.

Geplant ist im Park "Tingleffstraße in der Schleife" eine Bienenwiese zu errichten. Die Blumenstauden, Werkzeuge, Getränke und kleine Snacks werden von der Stadt Rendsburg zur Verfügung gestellt.

Wir beginnen am Freitag den 01.10.2021 gegen 12:00 Uhr aber jede Unterstützung zählt egal zu welcher Zeit.

Anschließend ist ein kleines Buffet geplant, was aus den mitgebrachten und selbstzubereiteten Essen der Teilnehmenden besteht.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist erforderlich!

Anmeldung und Auskunft erfolgt über den Fachdienst Integration der Stadt Rendsburg (Ehrenamtskoordinierung) unter Tel.: 04331-206 654 oder per Mail an fluechtlingshilfe[at]rendsburg.de

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.

Bilder

Einladung zum interkulturellen Picknick am 26. September 2021 im Zusammenhang mit der interkulturellen Woche 2021

Jeder interessierte Mensch ist herzlich eingeladen am Sonntag den 26. September 2021 von 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr im Stadtpark vor der Volkshochschule in Rendsburg.

Alle Teilnehmenden werden gebeten nur Leckereien für das Buffet und eigenes Geschirr und Besteck mitzubringen. 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und die Veranstaltung ist kostenfrei.

Bei schlechtem Wetter wird das Picknick im Hohen Arsenal, Kleiner Saal stattfinden.

Für die Teilnahme in den Räumlichkeiten gelten die 3-G-Regeln!

Für eventuelle Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Fachdienst Integration der Stadtverwaltung Rendsburg, Tel.: 04331 – 206 – 154 oder unter fluechtlingshilfe[at]rendsburg.de.

 

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.

Einladung in die NordArt am Samstag den 04. September 2021

Einladung in die NordArt Büdelsdorf, in eine der größten Kunstausstellungen Europas am Samstag den 04. September 2021
von 11.00 Uhr bis ca. 14.30 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz bei Mc Donalds in Büdelsdorf.

Jeder interessierte Mensch ist herzlich eingeladen.

Es gibt Bilder, Fotografien, Installationen und einen großen Skulpturenpark.

Wir weisen darauf hin, dass in die Ausstellungshallen keine großen Taschen mitgenommen werden dürfen

Die Kostenbeteiligung  beträgt 4,00 Euro pro erwachsener Person.

Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 25.8.2021 per Mail an fluechtlingshilfe@rendsburg.de  oder telefonisch unter 04331-206 154 oder 151.

Für eventuelle Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Fachdienst Integration der Stadtverwaltung Rendsburg, Tel.: 04331 – 206 – 154
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung!

 

Bilder NordArt

Ausflug nach Eckernförde am 21 August 2021

Wir fahren mit dem öffentlichen Bus nach Eckernförde und werden dort vor Ort, ein gemeinsamses Picknick am Strand veranstalten. Für die Kleinen ist dort am Strand ein Spielplatz vorhanden.

Jeder interessierte Mensch ist herzlich eingeladen den Ausflug nach Eckernförde zu begleiten.

Treffpunkt ist am Samstag den 21.8.2021, um 11:45 Uhr am ZOB Rendsburg, Hinterausgang der Sparkasse
Rückkehr etwa um 17.45 Uhr

Für das gemeinsame Picknick bringt jede Familie eine Decke und etwas zu essen und Getränke mit.

Die Kostenbeteiligung  beträgt 4,00 Euro pro erwachsener Person.

Eine Anmeldung ist erforderlich bis zum 18.8.2021per Mail an fluechtlingshilfe@rendsburg.de  oder telefonisch unter 04331-206 154 oder 151.

Für eventuelle Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Fachdienst Integration der Stadtverwaltung Rendsburg, Tel.: 04331 – 206 – 154

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung!

Bilder

Nach oben

Endlich wieder raus – endlich wieder was gemeinsam 2020

Endlich wieder raus – endlich wieder was gemeinsam

Am 01.07.2020 luden der Fachdienst Integration gemeinsam mit dem Team des Familienfrühstücks der Familienbildungsstätte zum Treffen im Park ein. Nichts Aufwendiges, sondern einfach ein paar Bälle, Seifenblasen und ein paar Decken zum Sitzen. Mehr brauchten die 9 Familien nicht, um 2 Stunden eine schöne Zeit miteinander zu haben!

Am Sonnabend, den 04.07.2020 trafen wir uns ab 11.00Uhr mit 7 wetterresistenten  Begeisterten, um gemeinsam entlang der Eider bis zum Gerhardshain gehen.


Nähere Informationen gibt es unter 04331-206653 oder schreiben Sie uns unter fluechtlingshilfe[at]rendsburg.de

Lautmalen - Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.

Wir alle vermissen es sehr zusammen zu sein, das gemeinsame Lachen, das voneinander Lernen und miteinander Entdecken. Und auch das Seufzen und Weinen.

Könnte ein Bild ausdrücken, was Du fühlst?  Oder ein Gedicht, ein Text?

Es kommt nicht auf Schönheit an, sondern auf Deine Geschichte!

Wir möchten Eure Bilder und Geschichten sammeln! 

Egal ob Kind, Mann, Frau, alt oder jung bist, Setz Dich einfach und nimm Dir einen Stift und schreibe, male einfach los.

Anschließend schickt ihr Eure Bilder und Texte an die  Stadt Rendsburg Fachdienst Flüchtlingshilfe, Stichwort „Lautmalen“, Am Gymnasium 4, 24768 Rendsburg oder steckt sie in den Briefkasten am Rathaus.

Ihr könnt Euer Bild oder Text auch per Mail an uns senden Fluechtlingshilfe@rendsburg.de

Schreibt Euren Namen, Euer Alter und Eure Adresse  dazu, damit wir miteinander in Kontakt kommen können.

Wir freuen uns sehr auf Jeden,  der uns etwas schickt! Lasst uns wieder voneinander hören!

Leider sind wir gerade wegen der Corona-Massnahmen nur eingeschränkt erreichbar, bei fragen schreibt Ihr am besten an eine Email.

 

Kitchen on the run in Rendsburg 2019

Was wir tun

Kitchen on the Run ist der mobile Integrations­inkubator von Über den Tellerrand e.V. Mit unserem blauen Küchencontainer tragen wir unsere Idee einer offenen und vielfältigen Gesellschaft an neue Orte.  Wir fördern den persönlichen Austausch zwischen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung und ermöglichen ein Kennenlernen auf Augenhöhe.

Ausflug in den Tierpark Warder am 04.08.2019

Wir treffen uns am Sonntag um 10:00 Uhr vor  dem Bahnhof in Rendsburg.
Von dort fahren wir mit privaten PKWs und Kleinbussen nach  Warder, um dort gemeinsam an dem Aktionstag  „Esel und Pferd“ teilzunehmen.

Außerdem können wir dort viele andere heimische Tierarten  sehen und streicheln.

Im Anschluss wollen wir im Garten der Familienbildungsstätte gemeinsam grillen.

Wer nicht in den Tierpark mitfahren kann, ist herzlich eingeladen ab 16.00 Uhr direkt dorthin zu kommen. 

Wichtig:
Für den Tierpark braucht jeder dem Wetter angemessene Kleidung  und Essen und Trinken für sich und die eigene Familie!
Der Eintritt in den Tierpark kostet: pro Erwachsene 6 € und für Kinder 3,50 €.

Für das Grillen bringt jeder sein eigenes  Grillfleisch mit und für das Buffet bitte einen Salat, Brot oder etwas Ähnliches.

Anmeldungen bis zum 29.07.2019 bei der Stadt Rendsburg, Fachdienst Integration, Tel.: 04331-206-654 oder fluechtlingshilfe@rendsburg.de

 

 

Einladung zum interkulturellen Picknick am Sonntag den 16. Juni 2019

Jeder interessierte Mensch ist am Sonntag den 16. Juni 2019 von 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr im Stadtpark auf der Wiese vor der VHS in Rendsburg herzlich eingeladen.

Alle Teilnehmenden bringen kleine Köstlichkeiten mit, bei denen sich dann jeder vom Buffet bedienen kann.


Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Diese Veranstaltung ist kostenfrei, nur Leckereien für das Picknick sollen mitgebracht werden.
Bitte bringen Sie auch Ihr benötigtes Geschirr und Besteck selbst mit.

Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Hohen Arsenal statt.


Für eventuelle Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Fachdienst Integration der Stadtverwaltung Rendsburg, Tel.: 04331 – 206 – 668
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.

 

Einladung zum interkulturellen Picknick 21. September 2019

Jeder interessierte Mensch ist am Samstag den 21.09.2021 auf dem Schloßplatz in Rendsburg herzlich eingeladen.

Alle Teilnehmenden bringen kleine Köstlichkeiten mit, bei denen sich dann jeder vom Buffet bedienen kann.


Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Diese Veranstaltung ist kostenfrei, nur Leckereien für das Picknick sollen mitgebracht werden.
Bitte bringen Sie auch Ihr benötigtes Geschirr und Besteck selbst mit.

Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Hohen Arsenal statt.


Für eventuelle Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Fachdienst Integration der Stadtverwaltung Rendsburg, Tel.: 04331 – 206 – 668
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.

 

Der Wille zu helfen, die Initiative ergreifen, das Richtige tun

Benefiz-Veranstaltung mit Modenschau, Auktion, Second Hand Basar, Buffet und Tombola.

Zugunsten des Vereins „W.I.R. für Rendsburg e.V.“

Am Samstag den 2. November 2019 von 16.00 bis 20.00 Uhr in der VHS Rendsburg – Hohes Arsenal – Foyer und beide Bürgersäle in der Arsenalstraße 2-10, in 24768 Rendsburg

Informationen bei den Ehrenamtskoordinatorinnen:
Melanie Kasimir (Fachdienst Integration Stadt Rendsburg)
04331 – 206 654   mail: melanie.kasimir@rendsburg.de
und Rosana Trautrims / Lulu Porras Rodriguez (UTS)
04331 – 9453637   mail: rodriguez.ker@utsev.de

 

First Line am 25.08.2019 um 18.00 Uhr im Schauburg Filmtheater Rendsburg

First Line am 25.08.2019 um 18.00 Uhr im Schauburg Filmtheater Rendsburg mit anschließender Talkrunde mit Regisseur, Protagonist, Rendsburgern mit Fluchterfahrung sowie haupt- und ehrenamtlich Tätigen. 

Eintritt 5,-- EUR, ermäßigt 4,-- EUR / Person

www.firstlinedocumentary.de

Als Geflüchteter aus Syrien kam Tarek 2014 mit Anfang zwanzig nach Deutschland. Das Ankommen in einem fremden Land konfrontiert ihn mit zahlreichen neuen Erfahrungen. Der Neuanfang bringt ihn zur Politik. Er engagiert sich und setzt sich aktiv mit seinen neuen Möglichkeiten in einem demokratischen Parteiensystem auseinander. Er will mitdiskutieren, Demokratie ausleben. Durch seine Erfahrungen von Krieg und Flucht bringt er eine andere Perspektive in die schleswig-holsteinische Politik, die er aktiv versucht mitzugestalten. Dabei wird ihm der eine oder andere Stein in den Weg gelegt und er muss für seine Werte und Ideen eintreten.

Dokumentarfilm (40min)
Regie: Jonas Nahnsen                              Protagonist: Tarek Saad

Begegnungen ohne Vorurteile im Stadtpark

Rendsburg Im Rahmen der Reihe „Begegnungen“ trafen sich am Wochenende Rendsburger und Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan, dem Jemen und Eritrea zu einem etwa dreistündigen Picknick im Stadtpark. Nach einem ersten Treffen im Rahmen der „Interkulturellen Woche“ lernten sich die Leute nun im lockeren Rahmen noch besser kennen.

„Wir machen das, um Vorurteile abzubauen, um zu erleben, wie viel Spaß es auch macht, miteinander zu leben“, sagte Melanie Kasimir aus dem Rathaus. Der Fachbereich Flüchtlingshilfe und Integration lädt zu den „Begegnungen“ ein. Die Initiatorin zeigte sich erfreut, dass es in Rendsburg viele Ehrenamtliche gibt, die Menschen aus anderen Ländern begleiten. Die Stadtverwaltung versucht, die Mitarbeiter miteinander zu vernetzen und neue Helfer zu gewinnen.

Angehörige verschiedener Nationen saßen an langen Biertischen, sprachen, scherzten und waren gut drauf. Alle Teilnehmer waren gebeten worden, kleine Leckereien mitzubringen, an denen sich alle bedienen konnten. Für Unterhaltung sorgte spontan ein Spielmannszug mit Kindern aus Rendsburg. Die in vielen der genannten Länder unbekannte Musik rief Staunen hervor. Die Vertreterin der Stadt zeigte sich mit dem interkulturellen Picknick am Ende hochzufrieden. bod

Quelle: Landeszeitung vom 04.07.2018

https://zeitung.shz.de/schleswigholsteinischelandeszeitung/1824

News-of-the-week

Wie ist die Situation für Geflüchtete in Rendsburg?
Steht etwas über Flüchtlinge in der Rendsburger Tageszeitung?
Wie verstehen sich die Flüchtlinge in Rendsburg mit ihren Nachbarn?
Was machen die geflüchteten Menschen in Rendsburg den ganzen Tag und gelingt der Kontakt mit den deutschen Bürgern?
Was berichten die deutschen Medien über Flüchtlinge?
Warum demonstrieren die Menschen zurzeit so viel, was hat das mit Flüchtlingen zu tun?
Mit einem arabischen Sprachmittler wollen wir uns mit diesen Fragen beschäftigen.

Wir  werden gemeinsam in Zeitung und TV-Nachrichten schauen und uns über die politischen Diskussionen und Stimmungen in Flüchtlingsangelegenheiten informieren.
Dazu treffen wir uns jeden Montag von 16 Uhr bis 18 Uhr in der Grünen Straße 1.
Unser erstes Treffen findet am 12.11.2018 statt.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme!

 

Mitmacher gesucht

Ehrenamtliche und Hauptamtliche, Vereine und Organisationen in der Flüchtlingshilfe der Stadt Rendsburg und des Umlandes stellen sich auf dem Rendsburger Herbst vor.
Wir suchen
Unterstützer, Ehrenamtliche, die für ein bis zwei Stunden Interessierten von Ihren Begegnungen und Erfahrungen mit geflüchteten Menschen erzählen
Geflüchtete, die bereit sind, Ihre Erfahrungen mit dem Ankommen in Rendsburg zu teilen, den Schwierigkeiten und Herausforderungen, in denen sie Hilfe erfahren haben oder vielleicht auch noch brauchen!

Rendsburger Herbst
Samstag, 25.08.2018 und Sonntag, den 26.08.2018
jeweils zwischen  10.00 Uhr -18.00 Uhr
im Innenhof des Hohen Arsenals, Rendsburg

Der Gemeinschaftsaktion steht ein Pavillion mit 2 Stellwänden und 2 Tischen zur Verfügung – Flächen, um die vielfältigen Angebote in Rendsburg zu präsentieren!
Sie dürfen dazu auch gerne eigene Flyer und Plakate bis Donnerstag den 23.08. in der Stadtverwaltung Rendsburg, Fachbereich Flüchtlingshilfe, Zimmer 54 abgeben.
Wenn Sie sich am Stand beteiligen wollen, melden Sie sich zum besseren koordinieren einer kontinuierlichen Standbesetzung bitte bei der unten angegebenen Adresse an. Für die Teilnehmenden stehen Getränke und ein paar Snacks bereit und vielleicht haben Sie ja Lust, das Angebot ein wenig zu bereichern!

Anmeldung: Stadt Rendsburg, Fachbereich Flüchtlingshilfe und Integration
Felix Berthold-Koopmann, Tel.: 04331 – 206654, Email: fluechtlingshilfe@rendsburg.de

Wir freuen uns über die Gelegenheit, gemeinsam  mit  vielen helfenden Menschen aus Rendsburg unsere Arbeit vorstellen und auch bei Anderen Interesse wecken zu können!

Sie sind herzlich eingeladen, die spannende Geschichte der Stadt Rendsburg kennenzulernen.

Wussten Sie

  • das Rendsburg nach 1945 eine „Flüchtlingsstadt“ war?
  • seit wann es in Rendsburg Badewannen gab?
  • was die Worte „Goldeimer“  und „Eiderbulle“ bedeuten?

Sie können dies und vieles mehr am 23. Februar 2018 um 12:30 Uhr bis um 14:00 Uhr erfahren.

Der Fachdienst für Flüchtlingshilfe und Integration der Stadt Rendsburg in Kooperation mit den Museen im Kulturzentrum lädt zu einer Führung ein. Arabisch und persisch sprechende Begleitung wird vor Ort sein.

 

Bilder zum Museumsbesuch

Einladung in den Freizeitpark „Hansa-Park“ am Dienstag den 18.09.2018

Wir fahren mit einem Reisebus von Rendsburg direkt zum Hansa-Park, Sierksdorf
Treffen 12.15 Uhr an der Haltestelle am Paradeplatz, Nähe VHS; Abfahrt 12.30 Uhr
Zur Rückfahrt treffen wir uns am Reisebus um 18.00 Uhr. Erwartete Ankunft in Rendsburg etwa 19.45 Uhr

WICHTIG: Schulpflichtige Kinder, die vor Unterrichtsende die Schule verlassen um rechtzeitig zum Treffpunkt zu kommen, müssen von der Schule extra befreit  werden!

Im Hansa-Park können Sie sich ohne Aufsicht bewegen. Wenn Sie die Beschreibungen der Karussells  und anderen Fahrtgeräte nicht verstehen, schließen Sie sich bitte einer unserer Begleitpersonen an!  Eltern müssen selber auf Ihre Kinder aufpassen! Um an allen Fahrtgeräten teilnehmen zu können, ist es sinnvoll, mit mehreren  Erwachsenen auf die Kleineren aufzupassen. Gemeinsam werden wir einen Ort und eine Zeit absprechen, an dem wir uns zum Essen treffen und Gelegenheit zu Gesprächen haben.

Der Eintritt in den Hansa-Park ist für die Teilnehmer kostenfrei – für die  Fahrgelegenheit im Reise- bzw. Minibus erbitten wir einen Unkostenbeitrag von 5,- pro Person, die älter als 6 Jahre ist.
Bitte sorgen Sie selbst für angemessene Kleidung und Sonnenschutz, Lebensmittel und Getränke!

Anmeldungen bis 07.09.2018 an: Stadt Rendsburg, Fachbereich Flüchtlingshilfe und Integration
     vorzugsweise per Email: fluechtlingshilfe@rendsburg.de, Tel.: 04331-206-654
Bei einer höheren Bewerber- als Platzzahl gehen wir nach dem Eingang der Anmeldung. Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung von uns, wenn Ihre Anmeldung berücksichtigt werden konnte.  Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt auf eigene Gefahr.

 

Einladung zur Familienfreizeit in das Ferienlager Karlsminde

Einladung zur Familienfreizeit in das Ferienlager Karlsminde
von Freitag, den 28.09. bis Sonntag, den 30.09.2018

Dieses Jahr lädt der Fachdienst Flüchtlingshilfe gemeinsam mit der Familienbildungsstätte Rendsburg Sie ins Ferienlager Karlsminde ein. Dort befinden sich 8 Nurdachhäuser mit 2 weiteren Gebäuden zum gemeinsamen Kochen und Essen, Spielen und Zusammensein, sowie einem Sanitärgebäude. Das Lager liegt direkt an einem See und nur 100m von der Ostsee entfernt, mit einer Feuerstelle, 4 Booten und viel Platz zum Spielen und Spazierengehen. Karlsminde ist schlecht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, daher bitten wir Sie , eigene PKWs zu nutzen. Es wird schon in Rendsburg auf ein gutes Miteinander und Zusammenarbeiten ankommen, damit alle Teilnehmer und ihr Gepäck rechtzeitig  vor Ort sind. Bitte geben Sie bei der Anmeldung vorhandene Mitfahrgelegenheiten an.

Wir starten Freitag, den 28.09. um 16.00Uhr auf dem Bahnhofvorplatz . Erwartete Ankunft in Karlsminde ist  etwa 17.00Uhr. Für den ersten Abend bitten wir alle, bereits vorbereitete Speisen für das gemeinsame Abendbrot mitzubringen.  
Nachdem alle Hütten und die Küche/Bäder wieder in einen ordnungsgemäßen Zustand versetzt worden sind, fahren wir Sonntag gegen 14.00Uhr  wieder ab. Ankunft in Rendsburg  etwa 15.00Uhr.

Wir werden das Wochenende mit 45 großen und kleinen Menschen aus vielen verschiedenen Kulturen verbringen. Erwachsene zahlen einen Unkostenbeitrag von € 40,- (Geringverdiener €20,-). Lebensmittel werden von uns besorgt, die Zubereitung ist Teil unserer gemeinsamen Zeit. Sollten Sie oder Ihre Kinder Unverträglichkeiten haben, geben Sie diese bitte bei der Anmeldung an, damit wir bei den Besorgungen darauf achten können. Bitte sorgen Sie für angemessene Kleidung und Sonnenschutz.
Anmeldungen bis 31.08.2018 an: Stadt Rendsburg, Fachbereich Flüchtlingshilfe und Integration
vorzugsweise per Email: fluechtlingshilfe@rendsburg.de oder 04331-206-654

Bei einer höheren Bewerber- als Platzzahl gehen wir nach dem Eingang der Anmeldung. Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung von uns, wenn Ihre Anmeldung berücksichtigt werden konnte.  Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt auf eigene Gefahr.

 

Bilder zur Familienfreizeit in Karlsminde

Einladung zum Entdecken der Ostsee im Ostsee Info-Center in Eckernförde am Samstag, 05.05.2018

Wir treffen uns um 09:45 Uhr am ZOB Rendsburg beim Infohaus.  
Abfahrt in Rendsburg gegen ca. 10:05 Uhr mit dem Schnellbus 3050,  Ankunft in Eckernförde gegen ca. 10:45 Uhr. Gemeinsam gehen wir zum Strand, wo dass Ostsee Info-Center Eckernförde liegt.

Ostsee Info-Center Eckernförde
Jungfernstieg 110
24340 Eckernförde
www.ostseeinfocenter.de
 
Nach der kostenlosen Führung durch das OIC, wird ein gemeinsames Picknick am Strand stattfinden.
Bitte sorgen Sie für angemessene Kleidung und ggf. Sonnenschutz.
 
Gegen ca. 15:10 Uhr fährt der Bus von Eckernförde wieder zurück nach Rendsburg.
 - Die Busfahrt und der Eintritt in das Ostsee Info-Center sind für die Teilnehmenden kostenfrei –
Für die Getränke und Snacks im Bus, erbitten wir einen Unkostenbeitrag von 2,- EUR pro Erwachsenen.
 
Anmeldungen per Mail bis zum 25.04.2018 an:
Stadt Rendsburg
Fachbereich Flüchtlingshilfe und Integration
Email: fluechtlingshilfe@rendsburg.de
Info: 04331-206 668

Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung von uns, wenn Ihre Anmeldung berücksichtigt werden konnte.

 

Bilder zum Besuch Ostsee-Center

Familienfreizeit vom 03.11.2017 bis zum 05.11.2017

Einladung zur Familienfreizeit*
*Eine Definition: „Familie ist eine auf Dauer angelegte Gemeinschaft der Liebe und Solidarität von mindestens zwei Personen.“

Wir laden Sie ein gemeinsam mit Anderen eine schöne Zeit im gemütlichen Tagungshaus „Klöndeel „  in landschaftlich sehr reizvoller Lage, am Haddebyer Noor bei Schleswig, zu verbringen. Bringen Sie Ihre Lieben gern mit.

Wir wollen zusammen kochen, genießen, spazieren gehen, uns am Kamin wärmen, ein Messer schmieden, ein Lagerfeuer entfachen und es uns einfach gut gehen lassen.

Ihr Gepäck wird mit dem PKW transportiert.
Abfahrt Freitag 03. November 17 um 16.00 Uhr mit dem Zug nach Schleswig
von dort Kleinbusshuttle nach Loopstedt
Rückfahrt Sonntag 05. November 17 Ankunft 15.30 Uhr in Rendsburg

Wir werden das Wochenende mit 30 großen und kleinen Menschen verbringen.
Die Teilnahme ist für Sie kostenlos.

 

Bilder zur Familienfreizeit 2017

Im Rahmen der Interkulturellen Woche, veranstaltete die Stadt Rendsburg am Sonntag, den 24.09.2017 ein Internationales Picknick.

Aufgrund der Wetterlage fand das Picknick im Hohen Arsenal statt.

Trotz des schlechten Wetters kamen viele Menschen aus den unterschiedlichen Nationen zusammen, um gemeinsam zu Essen, Musik zumachen und zur Musik zu tanzen.  Es wurde viel neue Kontakte geknüpft und neue Freundschaften geschlossen.

Wir danken allen freiwilligen Teilnehmern für diesen schönen Nachmittag und freuen uns auf die nächste Veranstaltung!

Ein schöner Tag im Watt!

Am Samstag den 16.09.2017 haben sich 40 Menschen aus unterschiedlichen Kulturen auf den Weg gemacht, von Rendsburg an die Nordseeküste von Schleswig-Holstein..

Auf dem Ausflug wurden neue Kontakte, der unterschiedlichen Nationen geknüpft, es wurde viel miteinander  geredet, trotz anfänglicher Sprachbarrieren wurden im laufe des Tages gemeinsam Selfies gemacht und neue Freundschaften geschlossen.

Wir danken allen Teilnehmern für diesen schönen Ausflug und freuen uns auf die nächste Veranstaltung!

Stadt bescheinigt Flüchtlingen Kenntnisse unter anderem beim Bedienen von Haushaltsgeräten

Rendsburg

Probleme mit der Haus- und Gerätetechnik, der Mülltrennung und der Einhaltung der Hausordnung sollen mit dem „Mieterführerschein für Flüchtlinge“ behoben werden. Kürzlich wurden die ersten acht Bescheinigungen in Rendsburg ausgeteilt, die potenziellen Vermietern anzeigen sollen, dass der Inhaber seinen Mietvertrag ordnungsgemäß erfüllen kann.

Acht Geflüchtete, alle aus arabisch sprechenden Ländern, haben an dem Kurs teilgenommen. Bei dem Büdelsdorfer Unternehmen „City Immobilien“ lernten sie, wie man richtig heizt und lüftet. Zudem erfuhren sie das Wichtigste zu den Themen „Hausordnung“ und „Mietvertrag“. Im Rendsburger Elektronikmarkt „euronics“ wurden die Teilnehmer über die korrekte Handhabung von Haushaltsgeräten informiert. Bei der Abfallwirtschaftsgesellschaft stand das Trennen von Müll auf dem Kursprogramm.

Eine passende Wohnung zu finden sei aktuell für die Asylbewerber schwierig, stellte Heiko Reinken, Fachdienstleiter Flüchtlingshilfe und Integration im Rendsburger Rathaus, fest. Aber er betonte: „Wir setzen niemanden auf die Straße, wir kümmern uns um alle.“ Sein Stellvertreter Uwe Jensen sagte: „Wir hoffen, dass die Mieterführerscheine helfen, eine Wohnung zu finden und in Rendsburg richtig heimisch zu werden.“

Quelle: SHZ.de --> Landeszeitung vom 05.05.2017

Der erste Termin fand am 21.03.2017 in der Küche der Schule Obereider /Nobiskrug statt. Rund ein dutzend Flüchtlinge aus Syrien und Eritrea nahmen teil.

Am 01.08.2016 organisierte die Stadt Rendsburg einen Besuch im Museum von Rendsburg. Bei diesem Besuch haben Flüchtlinge aus Afghanistan mehr über die Geschichte von Rendsburg erfahren.

Nach oben

Stadt Rendsburg

Die Bürgermeisterin
Am Gymnasium 4
24768 Rendsburg
Tel.: 04331 / 2 06 - 0
Kontakt

Bankverbindungen

 

Ansprechpartnerin für Stadtmarketing

Am Gymnasium 4
24768 Rendsburg
Tel.: 04331 / 206 243
Fax: 04331 / 206 270

Mittelholstein Tourismus e.V.

Altstädter Markt 1-5 (Altstadtpassage)
24768 Rendsburg
Tel.: 04331 / 21120
Fax: 04331 / 23369

RD-Marketing e.V.

Schleifmühlenstraße 16
24768 Rendsburg
Tel.: 04331 / 438 400
Fax: 04331 / 2031688