Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Informationen für Helfer, Ehrenamtler, Unterstützer und Nachbarschaftshilfe

Mitmacher GESUCHT!!!!!!

Ehrenamtliche und Hauptamtliche, Vereine und Organisationen in der Flüchtlingshilfe der Stadt Rendsburg und des Umlandes stellen sich auf dem Rendsburger Herbst vor.

Wir suchen ......

  • Unterstützer, Ehrenamtliche, die für ein bis zwei Stunden Interessierten von Ihren Begegnungen und Erfahrungen mit geflüchteten Menschen erzählen
  • Geflüchtete, die bereit sind, Ihre Erfahrungen mit dem Ankommen in Rendsburg zu teilen, den Schwierigkeiten und Herausforderungen, in denen sie Hilfe erfahren haben oder vielleicht auch noch brauchen!

Rendsburger Herbst
Samstag den 25.08.2018 und Sonntag den 26.08.2018
jeweils zwischen  10.00 Uhr -18.00 Uhr
im Innenhof des Hohen Arsenals, Rendsburg

Der Gemeinschaftsaktion steht ein Pavillion mit 2 Stellwänden und 2 Tischen zur Verfügung – Flächen, um die vielfältigen Angebote in Rendsburg zu präsentieren!
Sie dürfen dazu auch gerne eigene Flyer und Plakate bis Donnerstag den 23.08. in der Stadtverwaltung Rendsburg, Fachbereich Flüchtlingshilfe, Zimmer 54 abgeben.
Wenn Sie sich am Stand beteiligen wollen, melden Sie sich zum besseren koordinieren einer kontinuierlichen Standbesetzung bitte bei der unten angegebenen Adresse an. Für die Teilnehmenden stehen Getränke und ein paar Snacks bereit und vielleicht haben Sie ja Lust, das Angebot ein wenig zu bereichern!

Anmeldung:

Stadt Rendsburg

Fachbereich Flüchtlingshilfe und Integration

Tel.: 04331 – 206654

Email: fluechtlingshilfe[at]rendsburg.de

Wir freuen uns über die Gelegenheit, gemeinsam  mit  vielen helfenden Menschen aus Rendsburg unsere Arbeit vorstellen und auch bei Anderen Interesse wecken zu können!

Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in Rendsburg

Frau Melanie Kasimir

Stadt Rendsburg

Flüchtlingshilfe und Integration

Am Gymnasium 4

24768 Rendsburg

Tel: 04331-206 141

E-Mail: fluechtlingshilfe[at]rendsburg.de

 

Unserer Kooperationspartner im UTS:

Frau Rosana Trautrims

und

Frau Lulu Rodriguez

Materialhofstraße 1b

24768 Rendsburg

Tel: 04331 - 9453637

Info.ker[at]utsev.de

www.utsev.de

Integration im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Beratungsstelle Ehrenamt

Der Kreis Rendsburg-Eckernförde hat zum 1. Oktober 2016, in Kooperation mit dem Diakonischen Werk des Kirchenkreises und der Brücke Rendsburg-Eckernförde, die Beratungsstelle für das Ehrenamt eingerichtet.

Nähere Informationen finden Sie hier: www.kreis-rendsburg-eckernfoerde.de/integration-von-zugewanderten/ehrenamt/beratungsstelle-ehrenamt/

 

 

Integration von Zugewanderten im Kreis Rendsburg-Eckernförde

Die Koordinationsstelle zur integrationsorientierten Aufnahme von Flüchtlingen wurde im Jahr 2015 vom Land Schleswig-Holstein eingerichtet. Sie befasst sich mit allen Fragen der Integration von zugewanderten Menschen im Kreisgebiet. 

Das Ziel der Koordinationsstelle ist es, für zugewanderte Menschen bedarfsgerechte Integrationsangebote in den kreisangehörigen Ämtern und Gemeinden zu schaffen. Dazu erfasst sie die Angebote und Bedarfe vor Ort und erstellt eine Übersicht der regionalen Angebote zur integrationsorientierten Aufnahme von Zuwanderern in den Bereichen Sprache, Arbeit und Ausbildung, Wohnen, Betreuung, Gesundheit usw. 

Die Koordinationsstelle berät und informiert die kreisangehörigen Ämter und ist für den Aufbau und die Pflege verbindlicher und kooperativer Netzwerke vor Ort zuständig. 

Seit Oktober 2016 ist darüber hinaus eine bundesgeförderte Stelle zur Bildungskoordination beim Kreis Rendsburg-Eckernförde eingerichtet. Integration durch Bildung ist eine Querschnittaufgabe, die die Teilhabe an der Gesellschaft maßgeblich bestimmt und ein lebenslanges Lernen ermöglicht. Eine wesentliche Aufgabe ist es, die regionale Bildungslandschaft mit all ihren Bildungsangeboten für alle Neuzugewanderten transparent und zugänglich zu machen.

Bei Fragen zum Thema Integration im Kreis Rendsburg-Eckernförde können Sie sich gerne an uns wenden.

www.kreis-rendsburg-eckernfoerde.de/integration-von-zugewanderten/

Webseiten des Landes Schleswig-Holstein

Haben Sie Fragen oder ergänzenden Informationsbedarf zum Thema Flüchtlinge oder haupt- und ehrenamtliches Engagement, dann bietet die nachfolgende Verlinkung auf Seiten des Landes Schleswig-Holstein vielfältiges Informationsmaterial:

Service

Ideen und Anregungen
Guter Bürgerservice gehört zur Lebensqualität in einer Stadt. Die Kreisstadt Rendsburg will besser werden. Senden Sie uns also online Ihre Ideen, Anregungen und Beschwerden! Nutzen Sie am besten unseren für Sie bereitgestellten Online-Kontakt - so geht es am schnellsten.

Gefördert durch