Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Statistiken, Zahlenspiegel

Nach oben

Zahlenspiegel der Stadt Rendsburg

Kreisstadt des Kreises Rendsburg - Eckernförde
Postleitzahl: 24 768
Telefon-Vorwahl: 04331
Autokennzeichen: RD

Geschichte

Gründung1150                                                                         
Erstmalig urkundlich erwähnt:1199
Verleihung des Stadtrechtes:1339
800-jähriges Stadtjubiläum im Jahr1999

 

Geografische Lage (Stadtmitte): 9 ° 39´ 52´´ östl. Länge, 54 ° 18´ 17´´ nördl. Breite
Lage über NN: (Durchschnittswert) 5 - 10

Nach oben

Einwohner: Stand: 31.12.2011

(Statistisches Landesamt)

gesamt28.217                                                                                                
davon männlich13.673
davon weiblich14.404

Nach oben

Einwohnerentwicklung (jeweils 31.03.)

(Statistisches Landesamt)

194635.502                                                                                                   
197034.696
198032.657
199030.960
199432.763
199530.974
199731.188
199830.337
199929.889
200029.560
200129.385
200229.172
200328.983
200428.668
200528.441
200628.444
200728.450
200828.406
200928.369
201028.191
2011 28.182
2012 28.090
201327.410
201427.315

Nach oben

Wohnbevölkerung nach dem Alter; Stand 03/2012

(Registerbevölkerung, lt. Melderegister Hauptwohnung, Alleinige Wohnung, Nebenwohnung)

männl.weibl.insges.in %
0 bis 3 Jahre51754891.0063,51
4 bis 6 Jahre4133797862,74
7 bis 15 Jahre1.1491.1322.2817,96
16 bis 18 Jahre4464348803,07
19 bis 65 Jahre9.1638.73717.90062,50
66 Jahre und älter2.4203.3655.78520,20

Nach oben

Beschäftigte in Rendsburg (nur sozialversicherungspfl. Beschäftigte)

(Stand: 30.06.2013)

Rendsburger/Innen3.86324,17%                                                                 
Auswärtige12.12175,83%

Nach oben

Pendler von/nach Rendsburg

Einpendler

12.121                                                                                                             
Auspendler4.847

Nach oben

Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Wirtschaftsraum Rendsburg

26.444 ( Stand: 30.06.2013 )

Nach oben

Zahl der offenen Stellen im Arbeitsamtsdienststellenbezirk Rendsburg

Arbeitslosigkeit in der Stadt Rendsburg (06/2014)3.185

Nach oben

Arbeitslosenquoten im Geschäftsstellenbezirk Rendsburg

(Stand: Juni 2014)

abhängige Erwerbspersonen: 7,3 %
alle zivilen Erwerbspersonen: 6,5 %

Nach oben

Ratsversammlung

Sitzverteilung in der Ratsversammlung
(Stand: 25. September 2014)

31 SitzedavonSPD12 Sitze                                                   
CDU10 Sitze
GRÜNE3 Sitze
Modernes RD3 Sitze
SSW2 Sitze
DIE LINKE1 Sitze

Nach oben

Stadtgebiet

Die Fläche der Stadt Rendsburg wird wie folgt genutzt:

Tatsächliche NutzungFlächensummen in qm
Gebäude- und Freifläche für öffentliche Zwecke1.447.549
Gebäude- und Freifläche für Wohnzwecke4.130.556
Gebäude- und Freifläche für Handel und Dienstleistungen1.081.68
Gebäude- und Freifläche für Gewerbe und Industrie967.428
Gebäude- und Freifläche - Mischnutung mit Wohnen11.482
Gebäude- und Freifläche zu Verkehrsanlagen158.644
Gebäude- und Freifläche zu Versorgungsanlagen158.918
Gebäude- und Freifläche zu Entsorgungsanlagen121.263
Gebäude- und Freifläche für Land- und Forstwirtschaft60.430
Gebäude- und Freifläche zur Erholung35.425
Gebäude- und Freifläche ungenutzt394.647
Abbauland8.509
Lagerplatz41.558
Versorgungsanlage1.602
Entsorgungsanlage8.940
Sportfläche239.162
Grünanlage479.135
Straße1.803.172
Weg274.025
Platz73.792
Bahngelände515.300
ungenutzte Verkehrsfläche28.388
Verkehrsbegleitfläche46.735
Ackerland4.400.712
Grünland2.993.077
Gartenland487.675
Moor669.067
Landwirtschaftliche Betriebsfläche5.467
Laubwald232.153
Nadelwald585.249
Mischwald475.386
Gehölz1.510
Fluss524.739
Kanal577.791
Hafen25.356
Bach49.766
Graben55.711
See66.720
Teich, Weiher25.182
Sumpf11.257
Schutzfläche35.627
Friedhof174.134
Unland211.515
Gesamtfläche:23.719.347

Nach oben

Klassifizierung der Flächen

Tatsächliche NutzungFlächensummen in qm
Flächen des Land- und Forstwirtschaftlichen Vermögens
Ackerland3.057.676
Acker-Grünland1.144.691
Grünland2.133.399
Grünland-Acker846.316
Wiese14.300
Streuwiese18.165
Gartenland466.581
Holzung655
Unland229.611
Straßenflächen
Bundesstraße326.812
Kreisstraße122.803
Gemeindestraße19.906
Gewässerflächen
Gewässer I. Ordnung - Bundeswasserstraße637.531
Gewässer I. Ordnung - Landesgewässer33.714
Gewässer II. Ordnung339.216

Nach oben

Nach oben

Gewerbe- und Industrieflächen in den B-Plan Gebieten

Gewerbeflächen insgesamt332.200 qm                                                  
davon erschlossen und verfügbar19.500 qm
Industrieflächen insgesamt263.040 qm
davon erschlossen und verfügbar57.700 qm

Nach oben

Zentrallage Rendsburgs zu anderen Städten und Naturparks

Kiel32 Km                                                                           
Flensburg65 Km
Husum (Westküste)58 Km
Eckernförde (Ostküste)25 km
Lübeck94 Km
Hamburg103 km
Naturpark Hüttener Berge10 Km
Naturpark Westensee20 Km
Naturpark Aukrug15 Km

Nach oben

Öffentliche Verkehrsmittel

Zug:
Hamburg - Flensburg, Rendsburg - Kiel
Enges Netz von Omnibuslinien einschließlich der Nachbarorte des Wirtschaftsraumes Rendsburg ( Büdelsdorf, Fockbek, Oster- und Westerrönfeld und Schacht-Audorf ). Zentralomnibusbahnhof am Bahnhof

Häfen:
Kreishafen bis 20.000 BRT
Obereiderhafen für Schiffe bis 5m Tiefgang

Flugplatz:
Rendsburg - Schachtholm Klassifizierung des Verkehrslandeplatzes: Klasse 1
Größe 55,632 ha
Befestigte Landebahn 960 m lang und 30 m breit
Grasbahn 600m lang und 30 m breit

Verkehrsanbindung Straße:

Bundesautobahnen A 7 und A 210
Bundesstraßen 77, 202, 203

Verkehrsanbindung Bundesbahn:
Personenbeförderung und öffentliche Laderampe

Straßen90 Km                                                                            
Radwege64 Km
Wanderwege43,20 Km
Fußwege160 Km
Forst- und Wirtschaftswege30 Km

Parkplatzangebot in der Innenstadt: private und öffentliche Parkplätze ca. 3.914

Nach oben

Nord-Ostsee-Kanal

Länge98,637 Km
Breite im Wasserspiegel meistens162 m( tlw. noch 102,5 m )
Breite in der Sohle90 m( tlw. noch 44 m )
Wassertiefe11 m
Schiffsverkehr und sonstige Sport-
und Kleinfahrzeuge jährlich
(Stand: 2008)
58.756

Nach oben

Abwasserkläranlage

3 stufige ( mechanische, vollbiologische, chemische ) Abwasserreinigungsanlage und eine Schlammbehandlungsanlage. Durch die Erweiterung der Kläranlage wurde zusätzlich die Nitrifizierung, Denitrifizierung, Phosphoreliminierung und Nachschaltung einer Filtration eingebracht.

Nach oben

Soziale Einrichtungen

Alten- und Pflegeheime2                                                             
betreute Seniorenwohnungen5
Begegnungsstätten für Senioren2
Kindertagesstätten13

Nach oben

Schulen und Weiterbildungseinrichtungen

Die angegebenen Zahlen sind aus der amtl. Schulstatistik (Stand: 25.09.2009)

SchuleSchülerzahl
Heinrich-De-Haan-Schule,
Förderzentrum "Schwerpunkt Lernen"
93
Schule Mastbrook, Grundschule243
Schule Neuwerk, Grundschule180
Schule Obereider, Grundschule169
Schule Altstadt, Grund- u. Gemeinschaftsschule519
Schule Obereider, Außenstelle Nobiskrug, Grund- u. Hauptschule125
Schule Altstadt, Außenstelle Rotenhof, Gemeinschaftsschule302
Christian-Timm-Schule, Regionalschule568
Herderschule, Gymnasium1.042
Helene-Lange-Gymnasium1.083
Gymnasium Kronwerk941
Ejderskolen, Dänische Schule227
Freie Waldorfschule415
Berufliche Schulen Rendsburg:
Gewerbe-Technik-Landwirtschaft3.070
Wirtschaft und Sozialwirtschaft2.056

Nach oben

Bildungsangebote

15 Allgemeinbildende Schulen: 

3 Grundschulen
3 Grund- und Hauptschulen
2 Förderschulen
1 Förderschule für geistig behinderte Kinder
1 Realschule
3 Gymnasien

2 Berufsschulen mit
Fachoberschule
Höhere Landbauschule
Landwirtschaftsschule mit Bildungs- und Beratungszentrum

Landesberufsschule für Radio- und Fernsehtechnik
Landesberufsschule für Karosserie- und Fahrzeugbautechnik
Landesberufsschule für Fischwirte

Deula Schleswig-Holstein GmbH - Lehranstalt für Agrartechnik
IBAF - Inst. für berufliche Aus- u. Fortbildung
Fachhochschule Kiel - Fachbereich Landbau -
DAA - Deutsche Angestellten Akademie
Akademie Norddeutscher Genossenschaften
Berufsakademie für Bankwirtschaft - staatlich anerkannt -
Medizinische Universität zu Lübeck - Zentrum f. Fernstudium u. Weiterbildung
Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein - Standort Rendsburg -
Fernfachhochschule Hamburg im Hause DAA

Angebote der Erwachsenenbildung

Martinshaus
Nordkolleg Rendsburg GmbH
Volkshochschule Rendsburger Ring e. V.
Familienbildungsstätte
Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein

Nach oben

Kulturelle Einrichtungen

  • Stadt-Theater mit den Ensembles des Schleswig-Holsteinischen Landestheaters und Sinfonieorchesters
  • Kulturzentrum im Arsenal mit 2 Sälen, Konferenzräumen und Warmhalteküche
  • Stadtbücherei
  • 1 Museen im Kulturzentrum mit den Abteilungen Historisches Museum und Druckmuseum
  • 1 Dr. Bamberger-Haus u. Jüdisches Museum
  • 1 Elektromuseum
  • 1 Stellwerkmuseum
  • 1 Whiskygalerie
  • 2 Musikschulen
  • 1 Kommunales Kino
  • 2 Kinos mit 7 Sälen
  • 1 Skulpturengarten
  • 5 Jugendzentren

Nach oben

Sport

  • Sportplatz Nobiskrug
  • Sportplatz Rotenhof
  • Turn- oder Sporthallen
  • 30 Spiel- und Bolzplätze
  • Angeln, Nord-Ostsee-Kanal, Eider, Stadtsee Div. Möglichkeiten
  • Tennisplätze
  • Tennishallen
  • Schwimmzentrum Rendsburg: Hallenschwimmbad Besucher jährlich ca. 120.000 Freibad -beheizt- Besucher jährlich ca. 110.000
  • 18 Löcher /Par72 Golfplatz Golfclub Lohersand
  • 2 Reitervereine
  • 2 Schießsportanlagen
  • 2 Yachthäfen
  • 1 Bowlingcenter
  • 3 Kegelsportanlagen
  • 1 Minigolfplatz
  • 2 Fahrradverleihe
  • 4 Fitnessanlagen
  • 1 Skateboardanlage
  • 43 Km Wanderwege

Nach oben

Tourismus

Auskünfte erteilt die Tourist-Information Nord-Ostsee-Kanal
24768 Rendsburg, Schiffbrücken-Galerie
Tel: 04331 / 2 11 20 Telefax: 04331 / 2 33 69

Betten in Betrieben mit 9 und mehr Betten491
Gäste in Betrieben mit 9 und mehr Betten25.569
Übernachtungen in Betrieben mit 9 und mehr Betten43.503
Durchschnittliche Verweildauer in Tagen1,7
Belegungszahlen Wohnmobilstellplatz im Jahr 20078.118

Nach oben

Service

Ideen und Anregungen
Guter Bürgerservice gehört zur Lebensqualität in einer Stadt. Die Kreisstadt Rendsburg will besser werden. Senden Sie uns also online Ihre Ideen, Anregungen und Beschwerden! Nutzen Sie am besten unseren für Sie bereitgestellten Online-Kontakt - so geht es am schnellsten.

Gefördert durch

Video