Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Europäische Jugendspiele

Internationale Jugendspiele 19.07. bis 26.07.2017 in Lancaster / England

Dieses Jahr finden in Rendsburgs englischer Partnerstadt Lancaster Internationale Jugendspiele statt. Veranstalter ist das Lancaster International Youth Games Committee, ein Zusammenschluss ehrenamtlich engagierter Sportlerinnen und Sportler. Eingeladen sind jugendliche Sportlerinnen und Sportler der Geburtsjahrgänge 01.01.2001 – 31.12.2003 (14-16 Jahre) sowie im kulturellen Bereich Musik- und Tanzgruppen (14-25 Jahre) mit ihren Betreuerinnen und Betreuern aus den Partnerstädten bzw. befreundeten Städten Aalborg / Dänemark, Almere / Niederlande und Rendsburg / Deutschland.

Der Fachdienst Bildung der Stadt Rendsburg organisiert dazu Vorbereitungstreffen mit den Rendsburger Sportvereinen, um abzustimmen in welchen Sportarten das Team Rendsburg in Lancaster vertreten sein wird. Nach dem gegenwärtigen Stand der Planungen nimmt Rendsburg mit den Sportarten Leichtathletik, Badminton, Rudern, Schwimmen, Duathlon/Triathlon  teil.   

Der Reiseablauf ist wie folgt vorgesehen:

Hinfahrt:
Mittwoch, 19. Juli 2017, als Nachtfahrt 18:00 Uhr ab Nordmarkhalle, Willy-Brandt-Platz 1 in Rendsburg mit dem Bus nach Calais / Frankreich durch den EURO-Tunnel / mit der Fähre nach Folkstone, Weiterfahrt mit dem Bus nach Lancaster.

Ankunft in Lancaster:    
Donnerstag, 20. Juli 2017 am Abend beim Lancaster University Sports Center. Begrüßung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Verteilung von Informationen und Verteilung auf die Gasteltern.

Dauer der Jugendspiele:
Freitag, 21. Juli 2017 bis Montag, 24. Juli 2017

Rückfahrt:
Dienstag, 25. Juli 2017, 10:00 Uhr Ortszeit ab Lancaster, Lancaster University Sports Center.

Ankunft in Rendsburg:
Mittwoch, 26. Juli 2017 morgens an Nordmarkhalle, Willy-Brandt-Platz 1 in Rendsburg.

Die Teilnehmerinnen und die Teilnehmer der Internationalen Jugendspiele in Lancaster werden in Gastfamilien untergebracht. Die Unterbringung und Verpflegung in den Gastfamilien sind kostenlos.


Die Internationalen Jugendspiele dienen dem außerschulischen Jugendaustausch und der Völkerverständigung. Die Jugendlichen lernen fremde Kulturen kennen, eine fremde Sprache sprechen und stärken ihre persönliche, interkulturelle Kompetenz durch viele internationale Kontakte. Sie erleben die europäische Partnerschaft!    


Delegationsleiterinnen der Rendsburger Delegation sind Andrea Loose und Bettina John.

Auskunft erteilen:

Stadt Rendsburg
Fachdienst Bildung
Andrea Loose
Telefon 04331 / 206239

Bettina John
Telefon 04331 / 206237

Allgemeines

Die Stadt Rendsburg hat erstmals im Jahre 1975 mit einer Gruppe von Sportlerinnen und Sportlern an Internationalen Jugendspielen in ihrer Partnerstadt Aalborg teilgenommen.

Die Stadt Aalborg (www.aalborg.dk) veranstaltet gemeinsam mit der SIFA (Samvirkende Idræts-Foreninger Aalborg) (www.sifa.dk) seit 1975 im olympischen Rhythmus, d.h. alle vier Jahre, Internationale Jugendspiele, zu denen alle Partnerstädte, inzwischen über 30, eingeladen werden. Die Rendsburger Jugendlichen haben somit bereits zum 11 Mal die Gastfreundschaft in Aalborg in Anspruch genommen, nämlich in den Jahren 1975, 1979, 1983, 1987, 1991,1995, 1999, 2003, 2007, 2011 und zuletzt im Sommer 2015.

Die Stadt Rendsburg hat sich zum ersten Mal 1980 revanchiert und für die erste Woche der Sommerferien 1980 ihre Partnerstädte mit jungen Sportlerinnen und Sportlern zu Jugendspielen nach Rendsburg eingeladen. Die Jugendspiele 1980 waren reine Sportveranstaltungen.

Die darauf folgenden Jugendspiele wurden ergänzt um einen kulturellen Teil und fanden unter der Bezeichnung "Internationale Rendsburger Jugendspiele und Kulturtage“ in den Jahren 1980, 1985, 1990, 1996, 2000, 2004, 2008 und 2012 in Rendsburg statt. 2016 fanden sie zum neunten Mal in der Zeit vom 28.07. bis 02.08.2016 statt.
Neben den Sportlerinnen und Sportlern in den Altersgruppen 14 bis 16 Jahre waren Jugendliche und junge Erwachsene in den Bereichen Musik und Tanzen nach Rendsburg eingeladen, um ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und sich zu treffen.

1994 sind sowohl Rendsburg als auch Lancaster zum ersten Mal zu Internationalen Jugendspielen nach Almere in den Niederlanden, einer Partnerstadt Aalborgs, eingeladen worden.

Auf den Jugendspielekonferenzen 1994 in Almere und 1995 in Aalborg haben sich die Städte Aalborg (www.aalborg.dk) (www.aalborgevents.dk) (www.sifa.dk) , Almere (www.almere.nl) (www.youthgames.nl) , Lancaster (www.lancaster.gov.uk) und Rendsburg dahingehend geeinigt, dass jährlich in einer dieser vier Städte Jugendspiele durchgeführt werden. Ergänzend dazu lädt der jeweilige Austragungsort die eigenen Partnerstädte und befreundeten Städte ein und entscheidet darüber, ob die sportlichen Wettkämpfe um einen kulturellen Teil erweitert werden.

Film

Ein Filmteam aus Almere hat die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Europäischen Jugendspiele 2016 während der gesamten Veranstaltungswoche begleitet. Das Ergebnis finden Sie hier.

Service

Ideen und Anregungen
Guter Bürgerservice gehört zur Lebensqualität in einer Stadt. Die Kreisstadt Rendsburg will besser werden. Senden Sie uns also online Ihre Ideen, Anregungen und Beschwerden! Nutzen Sie am besten unseren für Sie bereitgestellten Online-Kontakt - so geht es am schnellsten.

Gefördert durch

Video