Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Hafenquartier Obereider

Planen bedeutet die zielgerichtete Vorwegnahme der Zukunft! In diesem Sinne entwickeln die beiden Städte Rendsburg und Büdelsdorf seit nunmehr 10 Jahren auf Grundlage eines gemeinsamen städtebaulichen Ideenwettbewerbs aus dem Jahre 1997 in enger Kooperation den Bereich der Obereider. Beide Städte haben das Potenzial dieser ca. 40 ha großen Fläche als Bindeglied zwischen den beiden Städten und zur Stärkung ihrer Stadtkerne erkannt. Seit dem Beginn der Baumaßnahmen für das 'Hafenquartier Obereider' konnten bis heute die folgenden Bauabschnitte begonnen und weitgehend realisiert werden:

  • Umgestaltung des Schloßplatzes als Erweiterung der Fußgängerzone der Rendsburger Altstadt,
  • Abriss des ehemaligen Landhandelbetriebes am Obereiderhafen,
  • Errichtung einer neuen Bahnbrücke und Abriss des Parkdecks 'Schloßplatz' zur Öffnung der Rendsburger Altstadt vom Schloßplatz zum Obereiderhafen,
  • Bau einer hafenseitigen Promenade und Sanierung der Kaimauer einschließlich Anbringung eines Querstegs zur Erweiterung der Liegeplätze für Sportboote.

Es werden alle Anstrengungen darauf gerichtet sein, die entstandenen attraktiven Wasser- und Bauflächen des Obereiderhafens einer anspruchsvollen und zukunftsweisenden Nutzung zuzuführen. Von einer erfolgreichen Vermarktung der Flächen des Obereiderhafens werden nicht nur die Städte Büdelsdorf und Rendsburg profitieren, sondern der gesamte Stadt- und Umlandbereich wird an Anziehungskraft gewinnen und an den entsprechenden Synergieeffekten, beispielsweise in der Tourismusentwicklung, teilhaben können. Die politischen Vertreterinnen und Vertreter beider Städte tragen das Projekt mit großer Mehrheit und sind von dessen Erfolg überzeugt. Auch das Land Schleswig-Holstein beurteilt das Vorhaben positiv und finanziert die Maßnahmen u. a. mit EU- und Bundesmitteln zu fast 2/3 der Kosten. Wir freuen uns, dass mit dem 'Hafenquartier Obereider' in den vergangenen Jahren entscheidende Weichen für die erfolgreiche Entwicklung der beiden Städte Rendsburg und Büdelsdorf gestellt wurden. Letztendlich kann die Planung jedoch nur dann als erfolgreich angesehen werden, wenn auch die Einwohnerinnen und Einwohner beider Städte gegenüber dem Projekt positiv eingestellt sind und nach der Fertigstellung das Gebiet annehmen und die Einrichtungen nutzen.

Nach oben


Sachstand zur Projektentwicklung 2017

Die Systema plant die Entwicklung der Flächen mit regionalen Akteuren und stellte dem Bauausschuss im April 2016 erstmalig sein grobes Konzept vor. Im gemeinsamen Projektausschuss der Städte Büdelsdorf und Rendsburg im Mai 2016 wurde die Politik im Rahmen eines Workshops an den ersten Planungsideen beteiligt.

Am 21. Februar 2017 stellte Projektentwickler Herr Blau von der Systema dem Bauausschuss seine detaillierte Planung vor. Demgemäß ist ein Vier-Sterne-Superior-Hotel geplant. Eine maritime Promenade mit hoher Aufenthaltsqualität sowie Geschäfte und Restaurant werden zusätzlich die Attraktivität steigern.

Die Kaufvertragsverhandlungen werden in 2017 aufgenommen und abgeschlossen  werden.

Perspektive 1
Perspektive 2

Luftbilder Draufsicht

Luftaufnahme 2002
Luftaufnahme 2009
Luftaufnahme 2016
 

Bildergalerie

 

Service

Ideen und Anregungen
Guter Bürgerservice gehört zur Lebensqualität in einer Stadt. Die Kreisstadt Rendsburg will besser werden. Senden Sie uns also online Ihre Ideen, Anregungen und Beschwerden! Nutzen Sie am besten unseren für Sie bereitgestellten Online-Kontakt - so geht es am schnellsten.

Gefördert durch

Video