Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Ehrenamt

Informationen zum Verfahren der Familienzusammenführung

Der Nachzug von Familienangehörigen zu in Deutschland lebenden Flüchtlingen spielt in der Beratungspraxis eine erhebliche Rolle. Dieses Informationsportal behandelt die Möglichkeiten des Familiennachzugs zu folgenden Personen:

  • Personen, die einen Asylantrag gestellt haben, und deren Verfahren noch läuft;
  • schutzberechtigte Personen (also Personen, die Asyl, Flüchtlingsschutz, den sogenannten subsidiären Schutz oder einen anderen Schutzstatus erhalten haben).

Unterschieden wird dabei danach, ob sich die nachzugswilligen Angehörigen innerhalb oder außerhalb Europas befinden.

https://familie.asyl.net/start/

Über diese Website

Unterschieden wird dabei danach, ob sich die nachzugswilligen Angehörigen innerhalb oder außerhalb Europas befinden. Für diese beiden Varianten wird erläutert, welchem Personenkreis unter welchen Voraussetzungen die Möglichkeit der Zusammenführung gewährt wird. Weiterhin werden Informationen zu den jeweiligen Verfahren bereitgestellt, aber auch praktische Hinweise für häufige Probleme in den Verfahren gegeben.

Die Seite familie.asyl.net wird gefördert von UNHCR

© Informationsverbund Asyl & Migration

Webseiten des Landes Schleswig-Holstein

Haben Sie Fragen oder ergänzenden Informationsbedarf zum Thema Flüchtlinge oder haupt- und ehrenamtliches Engagement, dann bietet die nachfolgende Verlinkung auf Seiten des Landes Schleswig-Holstein vielfältiges Informationsmaterial:

Service

Ideen und Anregungen
Guter Bürgerservice gehört zur Lebensqualität in einer Stadt. Die Kreisstadt Rendsburg will besser werden. Senden Sie uns also online Ihre Ideen, Anregungen und Beschwerden! Nutzen Sie am besten unseren für Sie bereitgestellten Online-Kontakt - so geht es am schnellsten.

Gefördert durch

Video