Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Informationen / Aufklärung

Fachinformation des DRK-Suchdienstes zum Familiennachzug von und zu Flüchtlingen.

Kontakt: reimannr[at]drk.de   Info bitte Bild klicken: 

 

 

 

Nach oben

MEDGuide - Medizinischer Sprachführer Deutsch / Arabisch / Farsi

Gesundheit verstehen - Informationen vermitteln - Hilfe verordnen

Dieser medizinische Sprachführer erleichtert die Kommunikation mit
arabisch- oder farsi/persisch-sprechenden Patienten. So können Sie auch ohne Dolmetscher eine ausführliche Anamnese und einen klinischen Befund erheben und dem Patienten bestimmte Behandlungsschritte wesentlich leichter erläutern.

Auf 100 Seiten finden sich zahlreiche Anleitungen mit aussagekräftigen Illustrationen, die typisch sind für die Hausarzt-Praxis, für Fachärzte der Inneren Medizin und in der Klinik/Notaufnahme.

Ein Werk mit über 500 Fragen & Antworten und in dieser Detailtiefe ist in Deutschland erstmals verfügbar.

Der Inhalt ist unterteilt in:
- Akute Beschwerden
- Vorgeschichte
- Körperliche Untersuchungen
- Therapie und Operation

Aspekte wie Patienteninformationen, Verhaltensregeln im Krankenhaus oder bei Infektion und weiteres mehr runden den MedGuide ab.


die Autoren

Ein Fachärzte-Team aus Husum/Nordfriesland hat die Erfahrungen aus der
Arbeit in den Erstaufnahme-Einrichtungen für Flüchtlinge sowie in der
Notaufnahme zusammengetragen. Hierbei waren Ärzte aus den Bereichen
Innere Medizin, Psychiatrie und Psychotherapie und Hausärzte aus der
Region beteiligt.

Preis / Bestellmöglichkeit

Diese Hilfestellung ist für 19,90 € ab sofort bestellbar unter
der Internet-Adresse:

www.edition-willkommen.de

 

 

Nach oben

Nach oben

Webseiten des Landes Schleswig-Holstein

Haben Sie Fragen oder ergänzenden Informationsbedarf zum Thema Flüchtlinge oder haupt- und ehrenamtliches Engagement, dann bietet die nachfolgende Verlinkung auf Seiten des Landes Schleswig-Holstein vielfältiges Informationsmaterial:

Nach oben

Service

Ideen und Anregungen
Guter Bürgerservice gehört zur Lebensqualität in einer Stadt. Die Kreisstadt Rendsburg will besser werden. Senden Sie uns also online Ihre Ideen, Anregungen und Beschwerden! Nutzen Sie am besten unseren für Sie bereitgestellten Online-Kontakt - so geht es am schnellsten.

Gefördert durch

Video